shape03

Dr Blaschke

Er hat im Laufe seiner 30-jährigen Karriere konsequent auf eine möglichst breite Erfahrung und internationale Ausrichtung gesetzt.

Nach Abschluß und Promotion an der Ludwig-Maximilians-Universität in München folgte eine solide medizinische und allgemein-chirurgische Ausbildung an renommierten Krankenhäusern im In- und Ausland. Dr. Blaschke arbeitete u.a. an der herzchirurgischen Abteilung in Kapstadt. In München erwarb er auch den Facharzttitel für Allgemeinchirurgie. Dr. Blaschke leitete darauf eine große Verbrennungsabteilung in Südafrika. Nach Aufenthalten bei Plexus- und Handchirurgen in Kapstadt und Mikrochirurgen in Taipei folgte die große Unfall- und Rekonstruktivabteilung der BG-Klinik Ludwigshafen, Abteilung für Plastische Chirurgie der Universität Heidelberg. Die plastische Abteilung des Diakoniekrankenhauses in Düsseldorf, die auf Brust- und ästhetische Chirurgie spezialisiert ist, rundete die Ausbildung ab. In Düsseldorf erhielt er den Zusatztitel für Plastische Chirurgie.

Vor der Niederlassung kamen Weiterbildungs aufenthalte und Kooperationen u.a. in Johannesburg, Kapstadt, Sao Paolo und Rio de Janeiro, von denen Dr. Blaschke modernste Techniken in der ästhetischen Gesichts- und Brustchirurgie sowie in der Liposkulptur mitbrachte. In Hamburg legte er zusätzlich die Prüfung für den neuen Facharzt für Plastische Chirugie ab. 2012 folgte der Consultant Plastic Surgeon in Abu Dhabi.

Er ist Mitglied der DGPRÄC, der einzigen deutschen Chirurgenvereinigung in der Rekonstruktiv- und Ästhetischen Chirurgie, die anerkannter internationaler Gesprächspartner ist. Sie setzt die nationalen Qualitäts-Standards und steht Patienten bei der Wahl ihres Arztes zur Seite. Er ist weiter Mitglied der ISAPS, der internationalen Schirmorganisation, die nur Plastischen Chirurgen offen steht, die nachgewiesene Erfahrung in der Ästhetischen Chirurgie haben.

Dr. Blaschke referiert regelmäßig über ästhetische Gesichts- und Brustchirurgie.

shape01v